VOR-TOUR der Hoffnung

Zum 23. Mal treten vom 05. bis 07. August 2018 wieder namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und idealistisch gesinnte Bürger kräftig in die Pedale um krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen.

Die ca. 320 Kilometer lange Benefiz-Radtour mit ca. 3.800 Höhenmetern startet am 05. August mit einem Prolog nach Bettingen, Bollendorf und Echternach. Am Montag (06.08.) und Dienstag (07.08) sind die Radler in der Süd- und Westeifel sowie entlang der Model unterwegs, wo es mit Sicherheit viele interessante Begegnungen mit Kindern, Erwachsenen und erwartungsfrohen Zuschauern geben wird. Radeln in der Region für die Region!

Der 40- minütige (Uhrzeit folgt leider erst morgen) Stopp in Echternach am 05. August 2018 sollte für die Radler ein „Fest im Zeichen der Hilfe“ werden. Hierfür möchte die Stadt Echternach alle Vereine und Gemeinschaften dazu aufrufen sich zu engagieren, denn was wäre diese Aktion ohne die Unterstützung und Besucher vor Ort.

Ziel der Benefiz-Radtour

Das Ziel muss sein, jedem Kind eine im eigentlichen Sinne des Wortes normale Lebensperspektive zu eröffnen. Die staatliche Finanzierung allein reicht hier nicht aus. Es wird mehr Geld benötigt, um verstärkte Anstrengungen in der Krebsforschung zu unterstützen, für neue Behandlungskonzepte und für die pflegerische und psychosoziale Betreuung krebskranker Kinder.

Wir würden uns freuen, wenn sich viele interessierte Vereine, Gemeinschaften, Unternehmen und Einzelpersonen an dieser Benefiz-Aktion beteiligen würden.

Kontakt: Marina Leisen, Telefon 26 72 39 205 oder info@stadtmarketing.lu

Weitere Informationen unter: www.vortour-der-hoffnung.de