AMBITUS

Der Name des Kammerchores AMBITUS ist zugleich Programm und birgt eine vielschichtige Bedeutung in sich: Zeitlich gesehen umfasst er alle Epochen der Musikgeschichte, räumlich werden alle Kontinente einbezogen, stilistisch sind alle Tore offen von der Gregorianik bis zu Jazz, Pop, Improvisation, …
Roby Schiltz, der dem Ensemble seit der Gründung im Jahre 1969 seinen Stempel aufdrückt, versucht in seiner Arbeit Diversität und Qualität zu vereinen. Das Repertoire des Ensembles ist dementsprechend abwechslungsreich: die Messe de Nostre Dame von Guillaume de Machaut, die Misa Criolla von Ramirez stehen neben denen von Mozart, Schubert und Haydn. Auch wenn das Ensemble am Anfang – damals unter der Bezeichnung Double Quatuor Mixte, später Ensemble Vocal Berdorf – hauptsächlich Werke der Renaissance und Volkslieder auf dem Programm hatte, haben inzwischen Komponisten wie Brahms, Poulenc, Fauré, Hindemith, Arvo Pärt, Benjamin Britten sowie die zeitgenössischen Luxemburger Komponisten J.-P. Kemmer, C. Kerger, J.-M. Kieffer, P. Kayser, G. Urwald Zugang gefunden.
Der Chor hat sich längst einen Namen gemacht, sowohl bei Musikfestivals in Luxemburg als auch bei Konzertreisen ins Ausland.

Korrespondenzadresse:

J.-P. Origer, 56, rue Hicht
L-6212 CONSDORF

Anfrage zum Unternehmen